Stutensee Woche Nr. 18 vom 30.04.2020

Interessantes aus der Festschrift, Teil 5

Im fünften Teil unserer kurzen Vorstellung der Festschrift zum 100. Vereinsjubiläum schauen wir auf die ersten Jahre des Musikvereins Harmonie Spöck. Im Laufe des Jahres 1924 wurde Herr Max Böhmer Dirigent unseres Vereins. Er brachte sein ganzes Können ein, um die musikalischen Fähigkeiten der Musiker zu steigern. Max Böhmer war bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges im Amt. Viele seiner Kompositionen bzw. Arrangements sind im Original noch erhalten, da er sie dem Musikverein stiftete. Einige spiegeln allerdings den damals vorherrschenden Geist der Zeit in Deutschland wieder, sodass sie nicht mehr gespielt werden. Zu seinem musikalischen Erbe gehören aber auch Musikstücke wie das Volkslieder-Potpourri. Hier werden wir im Laufe des Jahres noch prüfen, ob unser heutiges Orchester diese spielen könnte.
Nach Empfehlung des Blasmusikverbandes Karlsruhe findet voraussichtlich bis 17.05.2020 keine Musikprobe statt.